Dachbegrünung „Schrägdach“ (5-45°)

Dachbegrünung geneigter Dächer

Die Begrünung geneigter Dachflächen gilt als die Königsdisziplin für Dachbegrüner. Bereits in der Planungsphase bedürfen geneigte Gründacher besonderer Aufmerksamkeit. Dachneigung, Dachkonstruktion, Dachaufbau, Statik und die notwendigen schubsichernden Maßnahmen müssen auf das gewünschte Vegetationsbild abgestimmt werden.

Ab einer Dachneigung von 10° werden in der Regel Schubsicherungssysteme eingesetzt, ab 15° empfehlen wir den Einsatz von Schubsicherungssystemen in Kombination mit vorkultivierten Sedum-Vegetationsmatten. Ab einer Dachneigung von über 35° sollte zusätzlich eine automatische Bewässerung in Betracht gezogen werden.

Aufgrund der oft eingeschränkten Lastreserven bei geneigten Dächern, insbesondere bei Holzdachkonstruktionen, werden die meisten Schrägdachbegrünungen als dünnschichtige extensive Dachbegrünungen ausgeführt. Die Optigrün-Schubsicherungssysteme für die Dachbegrünung von Schrägdächern bzw. Steildächern bilden zusammen mit dem Extensivsubstrat E eine standsichere und gut durchwurzelbare Schicht für die Vegetation. Die vorkultivierten Vegetationsmatten dienen als Oberflächen-Erosionsschutz und ermöglichen eine schnelle Etablierung der Vegetation.

Einfach intensive Schrägdachbegrünungen erfordern größere Lastreserven und werden daher überwiegend als Betondachkonstruktionen ausgeführt. Da durch die Neigung der Dachfläche der Begrünungsaufbau schneller entwässert, empfehlen wir besonders bei Rasendächern bis ca. 25° Dachneigung eine automatische Bewässerung.

Intensive Formen der Dachbegrünung benötigen einen erhöhten Pflegeaufwand. Daher sind spezielle Vorkehrungen zur Absturzsicherung zu treffen.

Unsere Dachbegrünungssysteme für Schrägdächer im Überblick

Je nach baulichen Gegebenheiten erhalten Sie bei Optigrün verschiedene Dachbegrünungssysteme für geneigte Dächer.

Gründachaufbau ohne Schubsicherung.


Mit Schubsicherungssystem P (Platte).
Schubabtrag gegen Traufe.


Mit Schubsicherungssystem N (Netz).
Schubabtrag über First.


Mit Schubsicherungssystem T (Träger).
Schubabtrag gegen Traufe.


Mit Schubsicherungssystem S (Seil).
Schubabtrag über First.