Dachbegrünung für nutzbare Wege: Verkehrsdach Retention

Retentionsverkehrsdächer sind von Personen, PKW und LKW nutzbare Wege und Flächen bei gleichzeitiger Funktion als Retentionsraum. Sie sind mit Grünflächen auf dem Dach kombinierbar. Retentionsverkehrsdächer sind auf ungedämmten Dächern sowie auf Warm- und Umkehrdächern einsetzbar.

Diese Variante der Dachbegrünung kommt dem Prinzip der Schwammstadt zugute. Dahinter steht das Ziel für ein besseres Stadt- und Mikroklima zu sorgen. Dies gelingt, indem Regenwasser zurückgehalten wird und dort bleibt dort, wo es fällt. Durch die Dachbegrünung wird zusätzlich die Verdunstung verzögert. Die Schwammstadt nimmt also Wasser auf und gibt es verzögert wieder ab. Dadurch verbessert sich das Stadtklima. Dazu trägt auch unsere Dachbegrünung Verkehrsdach Retention bei.

Gewicht ab 400 kg/m² bzw. ab 4,0 kN/m²
Systemhöhe ab 25 cm
Dachneigung 0° 
Nutzungskategorie 1-3 (max. 16 t Fahrzeuggewicht)

Deckschicht

  • Pflaster oder Plattenbelag
  • Belagshöhe je nach Nutzungskategorie

Geeignetes Bettungsmaterial

  • z.B. 3-5 cm Splitt 0/5
  • Unterlage für Beläge (Deckschicht)
  • Ausgleich von Einbau- und Maßtoleranzen

Tragschicht

  • Schotter 0/32
  • Schichtdicke min. 10 cm
  • bei Schichtdicke unter 12 cm: Schotter 0/22 verwenden
  • Stärke der Tragschicht nach Nutzungskategorie

Filtervlies FIL 300

  • verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht
  • gute Wasserdurchlässigkeit
  • hohe Reißfestigkeit
  • sehr hohe Georobustheitsklasse GRK 5
  • mehr erfahren: Filtervlies FIL 300

Wasserretentionsbox WRB 85i, WRB 85v oder WRB 150*

  • Hohlraumvolumen zur Retention
  • hohe Druckstabilität
  • geringes Gewicht
  • mehr erfahren: WRB 85i 
  • mehr erfahren: WRB 85v
  • mehr erfahren: WRB 150

* Auswahl der passenden Wasserretentionsbox nach Nutzungskategorie, Dachkonstruktion und erforderlicher Anstauhöhe. Bitte lassen Sie sich von unserer Anwendungstechnik beraten.

 

Ablaufdrossel

  • nicht in der Zeichnung enthalten
  • Anstauregler mit definierten Perforationen, der das Wasser mit zeitlicher Verzögerung ablaufen lässt
  • Bemessung nach lokalen Niederschlags- und Gebäudedaten bzw. behördlichen Vorgaben

Schutz-, Trenn- und Gleitlage SGL 500 und PE-Trenn- und Gleitfolie TGF 0,2