Baufragen.de
Profi Chat
Logo Optigrün

Entwässerung/Dränage

Für die langfristige Funktionsfähigkeit von Dachbegrünungen ist die geregelte Ableitung des Überschusswassers einer der wichtigsten Grundvoraussetzungen. Funktionieren Dränage und Entwässerung nicht optimal, sind unerwünschte Vegetationsumbildungen und ungeplante Zusatzlasten durch Wasseransammlungen zu befürchten.

Normen-Grundlage

Grundlage der Berechnung des Regenwasserabflusses auf Dächern stellt die DIN EN 12056 Teil 3 "Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden" dar. In Deutschland wird sie durch die DIN 1986 Teil 100 "Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke" präzisiert. Die Übertragung des Normfalls auf die projektspezifischen Eigenheiten ist mit den geprüften Optigrün-Systembaustoffen kein Problem und rechnerisch nachweisbar.

Dränage-Arten

Die Optigrün international AG bietet zu den Dränagen verschiedene Produktlösungen an:

Festkörperdränagen aus Kunststoff:

  1. Optigrün-Festkörperdränage Typ FKD 25 für einfache Extensivbegrünungen
  2. Optigrün-Festkörperdränage Typ FKD 40 für anspruchsvollere Extensivbegrünungen
  3. Optigrün-Festkörperdränage Typ FKD 60 für Intensivbegrünungen
  4. Optigrün-Festkörperdränage Typ FKD 10 bzw. 12 für begeh- und befahrbare Verkehrsflächen

Schüttgüterdränagen aus Schüttgütern (Blähschiefer, Blähton, Lava):

  1. Optigrün-Dränschicht Typ Perl 2/10 für Extensivbegrünungen
  2. Optigrün-Dränschicht Typ Perl 8/16 für Intensivbegrünungen

Praxisanwendungen

Das Optigrün-System bietet für alle Anwendungsfälle die passende Dränagelösung an, insbesondere für Situationen, bei denen vor allem auf die Entwässerung ein Hauptaugenmerk gelegt werden muss:

  1. Bei Einschichtbegrünungen bei 0°-Dächern wird die Festkörperdrainage Typ FKD empfohlen, um einer Vernässung vorzubeugen.
  2. Bei Druckentwässerungssystemen ist auf eine anstaufreie Entwässerung zu achten, die mit der Festkörperdränge Typ FKD und dem passenden Kontrollschacht möglich ist.
  3. Bei großen Dachflächen bzw. extrem langen Fließlängen kann das Triangel-Wasserleitsystem in Kombination mit dem "Triangel-Sammel-Kanal" und "Kollektorplatte" zum Einsatz kommen.

Service

Für Detail-Fragen und objektbezogene Berechnungen steht Ihnen gerne Tobias Klinger zur Verfügung:
Tel. +49 7576 772-174
E-Mail: klinger[at]optigruen[dot]de

Seitenanfang Seite drucken Seite empfehlen