Baufragen.de
Profi Chat
Logo Optigrün

Absturzsicherung

Arbeiten auf Dächern stellen einen gefahrvollen Arbeitsplatz dar. Um die ausführenden Personen bei Pflege- und Wartungsarbeiten zu schützen, muss der Unfallgefahr durch entsprechende Maßnahmen vorgebeugt werden. Dies wird durch Arbeitsschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung und Berufsgenossenschaften gesetzlich festgelegt.

Doch auch die dauerhafte Nutzung des Daches, der Dachterrasse oder des Balkons muss gesichert möglich sein.

Die Optigrün international AG bietet verschiedene Lösungsmöglichkeiten an, die alle auf dem gleichen Grundprinzip basieren: durch Auflast der Begrünung und Verkehrsflächen gehaltenes Absturzsicherungssystem, das nicht in die Dachabdichtung eingreift.

GEFAHRENBEREICH = HANDLUNGSBEDARF

Maßnahmen zur Absturzsicherung bei Arbeiten auf dem Dach sind gemäß ASR A2.1 Punkt 8.2 zu treffen, wenn die Absturzhöhe über 3 Meter beträgt und die Arbeiten näher als 2 Meter zur Absturzkante stattfinden.

Planung und Verantwortung

Der Bauherr bzw. beauftragte Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) muss im Zuge der Bautätigkeit, u. a. eine Risikoanalyse/Gefährdungsbeurteilung über die späteren Arbeiten auf dem Dach erstellen, in dem die jeweiligen Tätigkeiten in ihrem Umfang beschrieben werden und entsprechende Maßnahmen gegen Absturz vorgesehen sind.
Während der Bauphase sind in den meisten Fällen Gerüste vorhanden, die für die Absturzsicherung ausreichend sind. In der Nutzungsphase müssen örtliche Absturzsicherungssysteme vorhanden sein bzw. in Ausnahmefällen temporäre Sicherungssysteme verwendet werden. Grundsätzlich haben kollektive (willensunabhängige) Schutzmaßnahmen Vorrang vor individuellen Schutzmaßnahmen.

Dauerhafte Nutzung: Geländersystem "SkyGard"

Auflastgehaltenes Geländer für Terassen und Dachgärten zur dauerhaften Nutzung. SkyGard (pdf)

Temporäre Nutzung (Pflege und Wartung, Fluchtwege): Produktlösung "Optisafe"

Auflastgehaltene Absturzsicherungsmaßnahmen zur Pflege und Wartung.
Die Optigrün international AG bietet mit der Produktlösung Optisafe verschiedene Lösungsmöglichkeiten an, die alle auf dem gleichen Grundprinzip basieren: durch Auflast der Begrünung gehaltenes Absturzsicherungssystem, das nicht in die Dachabdichtung eingreift.

  • Kollektivschutz: Auflastgehaltene Sicherheitsgeländer zur Pflege und Wartung und für Fluchtwege und Sammelplätze.
  • Individualschutz: Auflastgehaltene Anschlageinrichtung für persönliche Schutzausrüstung (PSA) zur Pflege und Wartung.

Die Gesetzgebung sieht vor, dass der kollektive Schutz dem individuellen Schutz vorzuziehen ist.

Sicherheitsgeländer Optisafe Typ GWP und Typ GFS: Dauerhaftes Geländer für Grün- und Kiesdächer bei Pflege, Wartung und Fluchtwegen
Optisafe Seilsystem Typ ALS: Sicherungsseil parallel zum Dachrand für Grün- und Kiesdächer
Optisafe Point Typ APS 16: Einzelanschlagpunkt für Gründächer
Optisafe Point Typ APS 5: Einzelanschlagpunkt für flächig begrenzten Bauraum
Seitenanfang Seite drucken Seite empfehlen